Von Engeln – sanften, gütigen, bedrohlichen, Hoffnung bringenden – handelt das Oratorium „De Angelis“ des Stuttgarter Komponisten und Organisten Jürgen Essl für Soli, Chor und Orchester. Dieser findet für die von ihm ausgewählten Texte eine moderne aber unmittelbar emotional berührende Tonsprache von großer Farbigkeit. Berührend, geradezu aufwühlend ist auch das berühmte Requiem von W.A.Mozart: Eine zutiefst persönliche Auseinandersetzung des Komponisten mit dem Tod, der gleichermaßen als erlösender Freund als auch als erster Schritt zum jüngsten Gericht wahrgenommen wird. Die Werke von Essl und Mozart ergänzen sich bei allen thematischer und musikalischen Unterschieden hervorragend. Das Konzert vom 23.11.2008  in der Stadtkirche Darmstadt geriet zum großen Erfolg bei Presse und Publikum. Der Konzertmitschnitt wurde in Hörfunksendungen von SWR und HR ausführlich vorgestellt.

Mitschnitt des Konzerts vom 23. November 2008 in der Stadtkirche Darmstadt

Ausführende: Susanne Hladek-Bach (Sopran), Carola Göbel (Alt), Rainer Thomsen (Tenor), Stefan Grundwald (Bass), Darmstädter Kantorei, Mitglieder des Staatsorchesters Darmstadt | Leitung: Christian Roß

(MBM Mielke Bergfeld Musikproduktion KG, Darmstadt)

W.A. Mozart:
10,00 €